Aktuelles:

  Röntgen - Digitale Volumentomografie (DVT)

 


Diese neue Röntgentechnologie setzen wir in unserer Praxis zur detailgenauen Planung von Operationen und beim Einsatz von Zahnimplantaten ein.

RöntgenHochwertige medizinische Leistungen der Zahnmedizin, wie z.B. die Implantologie, setzen eine genaueste Diagnostik in der Behandlungsplanung voraus. Bisherige zweidimensionale Röntegenbilder reichen uns für diesen Anspruch nicht aus.

Die digitale Volumentomografie wird in unserer Praxis vornehmlich zur Planung von Operationen und dem Setzen von Zahnimplantaten verwendet. Hier können wir alle anatomischen Strukturen erfassen und damit mögliche Risiken (u.a. unklarer Nervenkanalverlauf) ausschalten.

Das Verfahren vereint zwei wesentliche Vorteile in einer implantologischen Behandlungsmaßnahme für unsere Patienten:

Genauigkeit
Der Unterschied zum traditionellen Röntgenverfahren oder der bekannten CT (Computertomografie): DVT röngt mit einer 3-dimensionalen Aufzeichnung. Durch dieses "rund-um-Bildverfahren" bleibt nichts verborgen.

Strahlenbelastung reduziert
Die Strahlenbelastung durch dieses Verfahren ist um ein Vielfaches geringer als bei dem traditionellen CT-Verfahren, da das DVT ein Röntgenbild wesentlich schneller erstellt.

Die neue Technik erzeugt einen perfekt gescannten Grundriss der zu diagnostizierenden Bereiche.

Mit einer derart genauen Voraussetzung für die Diagnostik und einer perfekten Visualisierung können wir mit unseren Patienten ein sehr detailliertes Gespräch zum Behandlungsvorschlag führen und bei deren Umsetzung Risiken vermeiden.

© Text by x:response GmbH, Leonberg

Praxisklinik für Implantologie
Dr. med. dent. Gerd M. Müller - Zahnarzt
Bahnhofstr. 1
D-73333 Gingen
Tel. 0 71 62 / 46 00 01
Fax 0 71 62 / 46 00 02
email: info@zahndoktor.net

facebook